decoimg-aktuelles.jpg
Aktuelle Position:
Startseite/Aktuelles

Aktuelle Informationen

News

Vorabinformation zur geplanten C-Trainerausbildung Karate des RKV

 

Der RKV plant für 2021 wieder eine Karate-C-Trainerausbildung in Wittlich durchzuführen.

Die geplanten Termine sind, jeweils ganztags:

-        Sa/So   23. / 24. Oktober 2021

-        Sa/So     6. / 7. November 2021

-        Sa/So   13./14. November 2021

-        Sa/So   27./28. November 2021 mit Prüfung

-         

Die Ausbildung umfasst einen fachlichen Teil (90 UE) an den o. a. Terminen und einen überfachlichen Teil von 30 UE (überfachliche Basisqualifizierung). Dieser Teil (2 Wochenenden) wird von den Sportbünden Rheinland, Rheinhessen und Pfalz angeboten. Es steht den Interessenten frei, bei welchem der 3 Sportbünde sie die überfachliche Ausbildung absolvieren. Zumindest der erste Teil der überfachlichen Ausbildung sollte vor Beginn der fachlichen Ausbildung beendet sein.

Teilnehmer, die die überfachliche Basisqualifizierung beim Sportbund Rheinland (Koblenz)bzw. Rheinhessen (Mainz / Seibersbach) absolvieren wollen, können sich selbst dort anmelden. Termine findet ihr auf der entsprechenden Homepage.

 

Für Teilnehmer, die die überfachliche Ausbildung beim Sportbund Pfalz belegen wollen, sind für den 10. – 12. September 2021 zwölf Plätze in Edenkoben reserviert. Die Prüfung für diesen überfachlichen Teil wird Anfang Februar 2022 (samstags) sein. Hier könnt ihr euch nicht selbst anmelden. Die Anmeldung muss über mich an den Sportbund Pfalz erfolgen. Meldungen dazu, ausschliesslich vereinsweise, bis spätestens 20. Juni 2021 per Email an mich (walther.hehl@gmx.de) unter Angabe von:

-        Name, Vorname

-        Geburtsdatum

-        Adresse

-        Verein

-        Emailadresse

 

Teilnahmevoraussetzungen ( fachliche Ausbildung):

-        Gültige DKV-Jahressichtmarke

-        Vollendung des 16. Lebensjahres

-        Mind. 4. Kyu zum Termin der Prüfung

-        Nachweis erste Hilfe Kurzausbildung (9 Std.) nicht älter als 2 Jahre

-        Meldung über RKV-Mitgliedsverein (sollten noch Kapazitäten frei sein, ist auch die Teilnahme von Mitgliedern anderer DKV-Landesverbände möglich.

 

Spätestens Anfang Juli 2021 wird eine ausführliche Ausschreibung des fachlichen Teils mit Anmeldeformular auf der RKV-Homepage erscheinen und an die RKV-Vereine geschickt.

Erst dann ist eine Anmeldung zum fachlichen Teil in Wittlich möglich!

 

Ich hoffe, dass wir die Ausbildung in gewohnter Form durchführen können und es nicht zu coronabedingten Störungen oder sogar zu einer Absage kommen muss.

 

Bis dahin, bleibt gesund und viele Grüsse

 

Walther Hehl

(RKV Leistungssportreferent + Lehrwart)

Deutscher Meister und Deutscher Vizemeister –  Zwei Titel für die RKV Teams

 

Im Rahmen des größten, deutschlandweiten Multisportevent „Die Finals 2021“ wurden auch erstmals im Karate Sport die Mannschaftsmeister ermittelt. Vorausgegangen war eine Qualifizierung im Format der Toyota Karate Bundesliga Playoffs.

 

Das LOTTO Rheinland-Pfalz Team Mayen, bestehend aus Sarah Lina Mimouni (KSV Trier), Jil Augel (Sen5 Mayen), Stella Holzer (GR Schifferstadt), Hannah Henning (SG Anhausen) und Gast Starter Nesrine Bougrine (Liege, Belgien) bestritt als Viertelfinalist gegen SAIKO Hamburg den Auftaktkampf.

Durch Disqualifikation der Gegnerin sicherte Jil Augel den ersten Punkt.  Nesrine Bourgine verlor zwar ihr Match, aber Sarah Lina Mimouni sorgte mit einem souveränen Auftreten für den Einzug ins Halbfinale.

Dort trafen die RKV Damen auf den MTV Ludwigsburg. Stella Holzer punktete zuerst für das RKV Team, Jil Augel  und Sarah Lina Mimouni sorgten mit ihren Siegen für einen 3:0 Finaleinzug.

Im Finale warteten die Damen von Musashi Weimar.  Sarah Lina Mimouni startete diesmal als Erste gegen Charlotte Grimm. Trotz starker Aktionen gelang zunächst keiner der beiden den entscheidenden Treffer. In letzter Sekunde konnte dann schließlich Weimar eine Fausttechnik zur Wertung bringen und den Sieg für sich verbuchen.

Nesrine Bourgine durfte gegen Madeleine Schröter antreten. Mit einem Ippon ging Schröter in Führung. Den nächsten Punkt erkämpfte sich Nesrine, konnte aber langfristig nicht die Nerven behalten und so ging auch diese Partie an Weimar, die sich damit Platz 1 sicherten.

Somit erreichten die RKV Damen einen verdienten zweiten Platz und sind Deutscher Vizemeister 2021 !

 

Das LOTTO Rheinland-Pfalz Team Frankenthal war diesmal in folgender Konstellation angereist: Martin Schoppel (GR Schifferstadt), Melvin Fleischer (SG Anhausen), Aleksander Blagojevic (1.SKC Frankenthal), Paul Meißner (1. SKC Frankenthal) und Jonathan Horne (Teikyo Team Kaiserslautern), als Gaststarter Marcel Baun (MTV Ludwigsburg) und Anouar Bougrine (Liege, Belgien).

Aus den Playoffs war das Herrenteam als Tabellenführer hervorgegangen und somit direkt im Halbfinale qualifiziert.  Dort forderte sie nun das KAITEN Team St. Wendel heraus.

Aleksander Blagojevic legte mit einem Matchgewinn vor, Anouar Bougrine weitete die Führung aus und Jonathan Horne katapultierte die Herren ins Finale gegen MTV Ludwigsburg.

Auch dort startete Aleksander Blagojevic als Erster. Aber trotz starkem Einsatz endete das spannende Duell unentschieden. Nun kam Paul Meißner zum Zug. Auch hier wurde der Kampfgeist nicht belohnt und es blieb beim Unentschieden.

 Jonathan Horne sorgte mit einem herausragenden 8:0 für Zuversicht, aber noch war alles offen.

Anouar Bougrine verlor sein Match knapp mit 0:1.

Nun stand es also in der Teamwertung unentschieden., mit Punktevorteil für den RKV.

Der letzte, alles entscheidende Kampf ging an den Youngster Melvin Fleischer.  Durch eine schnelle Aktion ging Ludwigsburg mit 1:0 in Führung. Bei manchen schwanden schon die Hoffnungen, aber Melvin bewies Nerven aus Stahl und sorgte für den Ausgleich. Den Druck lässig standhaltend ging er sogar in Führung und beendete das Match mit grandiosen 6:1.

Die prominente Unterstützung von Jonathan Horne brachte dem Team wichtige Punkte, aber herauszuheben ist definitiv auch Melvin Fleischer. Insgesamt war es eine klasse Teamleistung des LOTTO Rheinland-Pfalz Herren Team, das sich nun Deutscher Meister 2021 nennen darf.

Herzlichen Glückwunsch!

 

Sonja Lueg

RKV Team

 

0884

0885

 

0886

 

0887

 

0889

 

0890

 

 

dsc14

 

dsc40

 

dsc21

 

Nina Fell verdient sich mit starkem Auftritt EM-Bronze

VfL-Para-Karateka Nina Fell brachte von der 4. EKF PARA Karate Europameisterschaft, die in Porec/Kroatien stattfand, die Bronze-Medaille mit!

In ihrem Pool mit der Kategorie „intellectually impaired K21“ trat sie gegen die Spanierin Lucia Sanchez Rosado und Olivia Kakosy aus Ungarn an. Am Ende gewann die Ungarin die Goldmedaille nach Punkten vor Sanchez Rosado (Silber) und Fell (Bronze).

Die Vorbereitungen für dieses Turnier liefen seit ca. eineinhalb Jahren unter erschwerten Pandemie-Trainings-Bedingungen. Umso größer war die Nervosität vor dem Start, weil sich die Para-Karatekas nicht in (analogen) Turnieren messen konnten und gespannt waren, wie sich die sportliche Konkurrenz vorbereitet hatte. Zudem startete Nina Fell auf diesem Turnier mit der neu einstudierten Kata Gorjui Shosho. Umso erleichterter und zufrieden zeigten sich Bundestrainer Heiko Kuppi und Para-Karate-Beauftragte Kathrin Brachwitz vom DKV (deutscher Karateverband) mit Fells Leistungen auf der kroatischen Wettkampffläche. Dieses hervorragende Abschneiden zeigt, dass Fell und das Trainer-Team im Heimatverein und am Bundeskader-Stützpunkt in Berlin auf einem guten Weg sind, was nicht zuletzt für die anstehende Weltmeisterschaft im November dieses Jahres in Dubai wichtig ist.

Insgesamt war der deutsche Para-Karate-Bundeskader auf dieser EM ausgesprochen erfolgreich: die vier gestarteten Para-Karatekas erkämpften sich drei Bronze-Medaillen und einen hervorragenden 7. Platz!

 

Nina Fell 05

Nina Fell zeigt einen kraftvollen Oi-Zuki in ihrer Wettkampf-Kata Gorjui Shosho auf der 4. EKF PARA Karate Europameisterschaft in Porec/Kroatien. Foto: DKV, Fotografin

 

 

Nina Fell 03

Der Para-Karate Bundeskader nach dem Turnier, v. l. hinten: Marvin Nöltge (Bronze, Karate-Dojo Waldkirch-Kollnau e.V.), Albert Singer (Bronze, KC Vaihingen/Enz), Nina Fell (Bronze, VfL 1861 Traben-Trarbach, Vorn: Kathrin Brachwitz, Para-Karate-Beauftragte des DKV (deutscher Karateverband) und National-Coach Heiko Kuppi. Nicht auf dem Bild: Sven Baum (7. Platz, Rollstuhl-Karateka, Buschido Waltershausen). Foto: DKV, Fotografin

 

 

Text: Carmen Kittelberger

RKV auch in Europa spitze

Jonathan Horne erneut Europameister

 

Gleich 4 Athleten vom RKV starteten bei der Europameisterschaft bzw. Para-Europameisterschaft vom 19. Bis 23. Mai in Porec, Kroatien.

Den Auftakt machte Jonathan Horne vom Teikyo Karate Team Kaiserslautern. Für den 32jährigen Schwergewichtler ging es nicht nur um eine EM Medaille, sondern auch um die Olympiaqualifikation für 2021 in Tokio.

Nachdem Horne den ersten Kampf gegen Stefan Joksimovic mit 2:0 und den zweiten mit 1:0 gegen Maciej Gebka aus Polen gewonnen hatte, stand er in der dritten Runde dem Georgier Gogita Arkania gegenüber – der größte Rivale um das Olympia Ticket.

Aber Jonathan Horne, der laut Bundestrainer auf den Punkt fit war und sich sehr viel mit mentalem Training vorbereitet hatte, deklassierte Arkania mit 8:0. Damit hatte der RKV Athlet nicht nur das Halbfinale der EM erreicht, sondern auch sein Olympia Ticket gelöst.

Ein 1:1 unentschieden gegen den Griechen Georgios Tzanos, das mit einem 5:0 Kampfrichterentscheid zum Finaleinzug wurde, unterstrich die top Form des Kaiserslauterer.

Das Finale der Gewichtsklasse +84kg gegen den Serben Slobodan Bitevic konnte Jonathan Horne souverän mit 2:0 für sich entscheiden.

Somit heißt der Europameister auch 2021 wieder Jonathan Horne.

 

 

EM Debütant Florian Haas vom Goju-Ryu Karateverein Schifferstadt zeigte besonderen Kampfgeist.

Gleich zweimal konnte er einen Punktrückstand in einen Sieg verwandeln, so dass es am Ende 2:1 gegen Daniel Trabek aus Tschechien und 3:0 gegen Michael Dasoul aus Belgien stand.

Ein 2:2 Unentschieden gegen Ronan Gehtbarg aus Israel, werteten die Kampfrichter 4:1 für Haas.

Auch die vierte Runde gegen David TKebuchava entschied Haas mit 3:1 klar für sich und zog damit ins Halbfinale ein.

Dort traf er auf den stark kämpfenden Kalvis Kalnins aus Lettland, der das Duell mit 1:4 gewann und somit Florian Haas den Einzug ins Finale verwehrte.

Beim Kampf um Bronze gegen den Griechen Stefanos Xenos konnte Haas zwar den ersten Punkt erzielen ´, musste sich aber am Ende mit 1:5 geschlagen geben. Damit hat der RKV Athlet einen beindruckende 5. Platz bei der EM belegt.

 

Aleksandar Blagojevic vom 1. Shotokan Karate-Club Frankenthal war für den Teamwettbewerb mitgereist. Als letzter Starter lastete mit einem 2:2 Zwischenstand viel Druck auf dem amtierenden Deutschen Meister.  Es gelang ihm nicht gegen den Polen zu punkten und somit schied das deutsche Herren Team denkbar knapp schon in der ersten Runde aus.

 

Bei der parallel laufenden Para EM war der RKV durch Nina Fell vom VfL Traben-Trarbach vertreten. Mit 36.28 Punkten sicherte sie sich die Bronzemedaille.

Sonja Lueg

Porec

 

Teilnehmer RKV

 

Jonathan 02

 

Jonathan 02

 

Jonathan 03

 

Jonathan 04

 

 

Jonathan 05

 

Olympic

 

Nina Fell 01

 

Nina Fell 02

 

Florian Haas 01

 

Team Germany 

Liebe Dojoleiter*innen,

nachfolgend informiere ich Euch über die ab dem 02.06.2021 geltenden Corona-Regelungen.

Folgende Änderungen treten zum 2. Juni 2021 in Rheinland-Pfalz in Kraft:

  • .........
  • Im Sport: Bei Inzidenz unter 100: Training (inklusive Kontaktsport) im Freien in der 10er Gruppe mit Trainer plus Geimpfte und Genesene, für Kinder bis 14 Jahre auch Kontaktsport draußen mit bis zu 25 Kindern,
  • bei Inzidenz unter 50: Training inklusive Kontaktsport im Freien mit 20 Personen nebst Trainer plus Geimpfte und Genesene, innen mit zehn Personen (kontaktfrei und mit Trainer plus Geimpfte und Genesene) und 25 Kinder mit Kontakt auch innen;
  • Zuschauerinnen und Zuschauer beim Sport: bei Inzidenz unter 50 250 (statt 100) Zuschauerinnen und Zuschauer im Außenbereich möglich;
  • ........

Viele Grüße

Gunar

Liebe Dojoleiterinnen, liebe Dojoleiter, 

 

Wir benötigen eure Mithilfe und möchten euch bitten bei der „Fragenbogen-Aktion zur Mitgliederentwicklung“ mitzuwirken. 

Die Auswertung soll dem DKV helfen euch zu unterstützen.  

 

https://docs.google.com/forms/d/1JyNidmIVvvORuB5xZlTOpwxaeqGpCHkbF9iov7g2PLI/edit#responses

 

Über euer Feedback und eine zahlreiche Teilnahme an der Aktion würden wir uns sehr freuen.

Das Ausfüllen benötigt nur wenige Minuten!  

 

Herzlichen DANK dafür und liebe sportliche Grüße  

vom DKV-Präsidium, der Arbeitsgruppe und dem Team Geschäftsstelle  

Gundi Günther 

 

     <image001.jpg>                      

DEUTSCHER KARATE VERBAND e.V.

Gundi Günther 

Geschäftsführerin

Am Wiesenbusch 15

45966 Gladbeck

Fon 02043 298820 

www.Karate.de

 

#Karatekommtzurück 

Alle aktuellen Informationen findet ihr auch auf unseren Social Media Kanälen. Folgt uns auf <image002.jpg>  <image003.jpg> <image004.jpg>

 

Impressum 
Umsatzsteuer-ID: 320/5800/0198
Vereinsregister VR 12239, Amtsgericht Gelsenkirchen

Vertreter des DKV sind der Präsident Wolfgang Weigert, 

die gleichberechtigten Vizepräsidenten Falk Neumann und 

Wolfgang Hagge sowie der Schatzmeister Rainer Wenzel.

Dan-Prüfungen und Anträge für Dan-Prüfungen ab 6.Dan.

 

An alle Vereine und Prüfer,

 

bedingt durch Corona konnten in 2020 und 2021 verschiedene Dan-Prüfungen nicht durchgeführt werden. 

Schon genehmigte Dan-Prüfungen aus 2020 und 2021, die nicht stattgefunden haben, können in 2021 

ohne erneute Genehmigung in 2021 neu terminiert werden. 

Bitte die neuen Termine den Stilrichtungsreferenten umgehend mitteilen, damit diese neu auf 

der DKV Homepage veröffentlich werden können.

 

Danprüfungstermine für 2022 bitte ich bis 23.Juli 2021 ebenfalls den Stilrichtungsreferenten mitzuteilen, 

damit diese in der Sitzung der Technischen Kommission des RKV besprochen werden können.

 

Stilrichtungsreferentin -en 

Goju-Ryu: Michael Hoffman, hoffmann.karate@t-online.de

Wado-Ryu: Alfred Haas, alfred.haas@karate-gerolstein.de

Stiloffenes Karate: Marcus Gutzmer, mgutzmer@web.de

Shito-Ryu: Sandra Gutzmer: san_gutzmer@web.de

Shotokan: i.V. Klaus Bleser, KlausBleser63@gmail.com

 

 

Mit sportlichen Grüßen

Klaus Bleser

Prüferreferent

Tel. 015231819302

Personelle Veränderungen im RKV

 

Landestrainer Kata Schüler  A &  B im RKV

Andra Ziza übernimmt ab sofort den gesamten RKV Kata-Kader Schüler A&B, nachdem Imola Szebenyi nicht mehr zur Verfügung steht.

Wir wünschen Andra für den erweiterten Aufgabenbereich viel Erfolg und natürlich Freude bei der Trainingsarbeit mit dem RKV-Schülerkader.

 

RKV Jugend

Imola Szebenyi ist aus persönlichen Gründen von ihrem Amt als Vertreterin der weiblichen RKV-Jugend zurückgetreten.

Für die bis dato geleistete Arbeit danken wir ihr ausdrücklich und wünschen ihr für den weiteren Karateweg alles erdenklich Gute.

 

Viele Grüße

 

Gunar Weichert

Präsident

 

 

Liebe Sportfreunde, liebe Dojo- und Vereinsleiter,
 
nachfolgend informiere ich Euch über die Änderungen in der 20. CoBeLVO, die ab Donnerstag den 13. Mai 2021 in Kraft ist. Bezüglich der aktuellen Bestimmungen zum Training Im Außenbereich sowie in geschlossenen Räumen, gibt es in der 20. CoBeLVO wenig Neues. Es gelten auch weiterhin massive Einschränkungen:

 

§ 10 Sport

(1) Training und Wettkampf im Amateur- und Freizeitsport sind untersagt, soweit in dieser Verordnung nichts Abweichendes bestimmt ist. Abweichend von Satz 1 ist die Sportausu?bung wie folgt zula?ssig:

  1. kontaktlos im Freien und auf allen öffentlichen und privaten ungedeckten sowie

gedeckten Sportanlagen, wenn die Ausübung einzeln oder in einer Gruppe, der der Aufenthalt im öffentlichen Raum nach § 2 Abs. 1 erlaubt ist, erfolgt; im Falle eines angeleiteten Trainings auch zuzüglich einer Trainerin oder eines Trainers; darüber hinaus sind Gruppenangebote untersagt, oder

  1. im Freien und auf allen öffentlichen und privaten ungedeckten Sportanlagen, wenn das Training angeleitet wird und in Gruppen von bis zu 20 Kindern bis einschließlich 14 Jahre zuzüglich einer Trainerin oder eines Trainers stattfindet.

(2) Bei der Sportausu?bung nach Absatz 1 Satz 2

  1. gelten in den Fällen der Nummer 1 das Abstandsgebot nach § 1 Abs. 2 Satz 1 mit der

Maßgabe, dass zwischen Personen, die nicht einer Gruppe, der der Aufenthalt im öffentlichen Raum nach § 2 Abs. 1 erlaubt ist, angeho?ren, ein Mindestabstand von drei Metern einzuhalten ist, die Pflicht zur Kontakterfassung nach § 1 Abs. 8 Satz 1 sowie die Testpflicht nach § 1 Abs. 9; pro angefangene 40 qm Gesamttrainingsfla?che darf nur einer Person Zutritt zur Gesamttrainingsfla?che gewährt werden; im Freien entfällt die Pflicht zur Kontakterfassung nach § 1 Abs. 8 Satz 1 sowie die Testpflicht nach § 1 Abs. 9,

  1. gilt in den Fällen der Nummer 2 die Pflicht zur Kontakterfassung nach § 1 Abs. 8 Satz 1,
  2. sind Zuschauerinnen und Zuschauer nicht zugelassen; ausgenommen sind Verwandte

ersten und zweiten Grades bei der sportlichen Betätigung Minderjähriger,

  1. ist die Nutzung von Gemeinschaftsra?umen, einschließlich Ra?umen zum Umkleiden und

Duschen, nicht zula?ssig; die Einzelnutzung von Toilettenra?umen ist gestattet,

  1. gilt außerhalb der sportlichen Beta?tigung die Maskenpflicht nach § 1 Abs. 3 Satz 4.

 

Ich hoffe sehr, dass wir alle auch weiterhin gute durch diese schwierige Zeit kommen und bald wieder unseren geliebten Sport in Der Halle/Dojo ausüben können.


 
Viele Grüße
Gunar

Liebe Vereinsleiter, liebe Dojo-Leiter,

 

ich möchte mich im Namen des RKV und des DKV allen Vereinen recht herzlich danken, die ihre DKV-Meldung für das Jahr 2021 bereits durchgeführt haben. Dies ist für den RKV/DKV von großer Bedeutung, da die Mitgliedsbeiträge die finanzielle Basis darstellen, um unsere vorhandenen Strukturen aufrecht zu erhalten. Dazu zählen Maßnahmen im Breitensport und den Stilrichtungen, Ausbildungen, Leistungssport und sowie die Gehälter und Honorare der Bundes-/Landestrainer und der RKV/DKV-Geschäftsstellen. Aufgrund der geringeren Beiträge wurden die Ausgaben natürlich stark zurückgefahren und viele Maßnahmen sind entfallen. Jedoch laufen z.B. die Kadertrainings und die Olympiavorbereitung weiter. Nov./ Dez.-Hilfen beantragt, was auch erfolgreich war. Der Haushalt wird zudem laufend unter Kontrolle gehalten. Kurzfristig ist der DKV/RKV finanziell sicher, wir (die Länderpräsidenten) haben aber auch das Signal erhalten, dass eure Meldungen sowie Beitragszahlungen für den DKV/RKV sehr wichtig sind.

Es ist natürlich recht schwierig, abzuschätzen, wie die Mitgliederentwicklung sein wird. Insofern empfehle ich, soweit es eurem Verein finanziell möglich ist, zumindest den sog. festen Kern bei DKV/RKV zu melden.

 

Viele Grüße

Gunar Weichert

Facebook nur noch extern

Liebe Besucher,

Aufgrund von geänderten Datenschutzbestimmungen von Facebook ist es aktuell nicht mehr möglich, die Inhalte unserer Facebook-Seite für nicht bei Facebook angemeldete Besucher zur Verfügung zu stellen.

Daher haben wir die Anzeige der Facebook-Inhalte innerhalb unserer Webseiten deaktiviert. Um uns dennoch auf Facebook zu besuchen, kann alternativ der nachstehende Link verwendet werden.

smbutton-facebook.jpg